assono @ 44. DNUG-Konferenz: Notes-Anwendungen modernisieren - aber wie am besten?

von Stephanie Degenhart,
assono GmbH, Standort Kiel,

Viele Wege führen nach Rom - und viele Wege führen auch zur Modernisierung von Notes-Anwendungen. Thomas Bahn, Geschäftsführer der assono GmbH, hat am 1. Juni 2017 im Rahmen der 44. DNUG-Konferenz in Berlin aufgeklärt, welche Wege das sind. Was für Alternativen, Chancen und Risiken gibt es? Diese Fragen wurden im Rahmen der Präsentation systematisch betrachtet und diskutiert.

assono-Geschäftsführer Thomas Bahn erklärt die Möglichkeiten der Modernisierung von Notes-Anwendungen.

Viele produktive Notes-Anwendungen, die häufig kritisch für die Geschäftsabläufe eines Unternehmens sind, wurden über lange Zeiträume entwickelt und immer weiter verbessert. Durch die exzellente Rückwärtskompatibilität der Plattform IBM Notes und Domino laufen sie auch unter den aktuellsten Versionen problemlos. Anpassungen und Erweiterungen beschränken sich daher normalerweise auf die Funktionalität und betreffen weniger die Benutzerschnittstelle. Bei einigen Benutzern erweckt das den Eindruck, die Anwendungen seien "angestaubt" und "unmodern" und das senkt ihre Akzeptanz.

Weiterhin gibt es immer wieder neue Wünsche und Anforderungen, wie zum Beispiel die Nutzung der Anwendungen auf mobilen Geräten oder der Wunsch, auf die Verteilung und Aktualisierung des Notes-Clients zu verzichten.

Im Vortrag ging Thomas Bahn darauf ein, wie Unternehmen die für sie optimale Lösung finden können und wie dabei die folgenreichsten Fehler vermieden und typische Probleme im Vorwege erkannt und entschärft werden können.

Chancen und Risiken der Moderinierung wägt Thomas Bahn in seinem Vortrag gegeneinder ab.

Denken Sie darüber nach, Ihre Notes-Anwendungen zu modernisieren? Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten.


Veranstaltung Fachvortrag Fachbeitrag IBM Notes IBM Domino

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de