Lotusphere General Opening Session

von Bernd Hort,
assono GmbH, Standort Hamburg,

Lotusphere 2007

Gibt es einen besseren Zeitpunkt, um mit dem Blogen über Lotus Notes anzufangen, als die General Opening Session der Lotusphere?

Die Aussicht, die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Lotus Notes, Sametime, Websphere Portal aus erster Hand zu erfahren, hat wieder Interessierte von allen Kontinenten nach Orlando, Florida geführt. Mit 7.000 Teilnehmer ist es so voll, wie seit langen nicht mehr.

Hannover = Lotus Notes 8
Nun ist es endlich offiziell. Die nächste Version von Lotus Notes, bisher mit dem Codenamen "Hannover" bedacht, wird schlicht Lotus Notes 8 heißen. Die etwas unspektakuläre Bezeichnung soll unterstreichen, dass die neue Version ein Update wie jedes anderes auch ist. Ein Update wie jedes anderes? Nun ja und nein. Ja, in dem Sinn, dass alle bisherigen Notes Anwendungen ohne Anpassungen im neuen Notes Client funktionieren werden und das für Passport Advantage Kunden ein Update nicht mit zusätzliche Kosten verbunden sein wird. Nein, weil sich die technische Basis vollständig geändert hat.
Der Notes Client in Release 8 wird auf dem IBM Lotus Expeditor 6.1 basieren. Hinter dem IBM Lotus Expeditor verbirgt sich der Eclipse Rich Client, der von der IBM um einige grundlegende Komponenten erweitert wurde. Mit Eclipse als Basis wird der Notes Client in einer Weise erweiterbar, wie es bisher unvorstellbar war.
Die erste öffentliche Beta wird für Ende Februar / Anfang März 2007 erwartet. Der Download kann über die Website www.ibm.com/lotus/nd8 erfolgen.

Die IBM entdeckt Social Computing für die Geschäftswelt.
Gleich zwei Produktankündigungen während der Eröffnungsveranstaltung der Lotusphere zielen in die Richtung "Social Computing": "IBM Lotus Quickr" und "IBM Lotus Connections". Bei beiden Produkten steht die Idee im Vordergrund Web 2.0 Techniken, insbesondere die einfache Pflege von Inhalten durch die Anwender, für eine Steigerung der Produktivität anzuwenden.

IBM Lotus Quickr
Bei Quickr dreht sich alles um das Thema Verwaltung von Inhalten. Diese Form des Content Managements wird es in zwei Ausprägungen geben.
Bei der "Personal Edition" kann der Anwender beliebige Datei in so genannten Repositories ablegen. Ob eine solche abgelegte Datei nur dem Anwender selber oder einer größeren Gruppe von Personen zu Verfügung gestellt wird, lässt sich individuelle festlegen. Nun ist dieses nicht der erste Versuch, die Anwender davon abzubringen, große Datei per E-Mail zugänglich zu machen. Was Quickr viel versprechend aussehen lässt, ist die Integration in jeden Bereich der täglichen Arbeit. Neben einer Browser-Oberfläche gibt es auch die direkte Integration von Quickr in den Windows Explorer, MS Office bzw. Open Office, Sametime und den neuen Notes Client 8. Die Integration in den Notes Client 8 geht so weit, dass Anwender beim Versuch ein großes Attachment zu einer E-Mail hinzuzufügen, direkt gefragt wird, ob er nicht lieber den Dateianhang in Quickr ablegen und einen Link verschicken möchte. Die Personal Edition wird für alle Anwender mit einer gültigen Lotus Notes Lizenz kostenlos sein.
Die "Standard Edition" von Quickr richtet sich eher an Teams und beinhaltet neben dem Content Management auch ein Wiki, News Feeds und die Möglichkeit Blogs anzulegen. Für IBM Lotus Quicktime Kunden mit Passport Advantage Vertrag wird ein Update auf Quickr kostenlos sein.

IBM Lotus Connections
Überspritz ausgedrückt ist das Ziel von IBM Lotus Connections, die richtige Person für eine Aufgabe zu finden. Neben dem offensichtlichen Ansatz Profile von Mitarbeitern zu verwalten, kommen auch hierbei viele Aspekte des "Social Computings" zur Anwendung. Personen mit gleichen Interessensgebieten können sich zu so genannten Communities zusammen finden. Lesezeichen zu interessanten Websites können an einer Stelle gepflegt werden und liefern in der Kombination mit Tags und der Anzahl der Anwender, die diese Website interessant finden, Hinweise für die Relevanz einer Seite.
In den IBM Lotus Connections ist der Activity Explorer aufgegangen. Das Personen übergreifende Verwalten von Aktivitäten erzeugt nicht nur ungeahnte Synergieeffekte, sondern verschafft auch einen guten Überblick darüber, welche Personen sich mit welchen Themen beschäftigen.

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltung Fachbeitrag

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de