Kennen Sie schon unseren Podcast? Wir sprechen mit Gästen aus Wirtschaft und Wissenschaft über den konkreten Nutzen von Chatbots und KI. Mehr erfahren

Debattierende Maschinen, KI-Chatbots und intelligente Assistenten im Weltall: So war das 5. assono KI-Forum in München

von Isabelle,
assono GmbH, Standort Kiel,

12. Oktober 2022 | München – "Spannende Vorträge, tolle Location, inspirierende Praxisbeispiele" - so lautete das Feedback der Teilnehmer an diesem Tag für das bereits fünfte assono KI-Forum. Begeistert und motiviert verfolgten alle Gäste die Vorträge zu innovativen KI-Themen im Bereich digitale Assistenten und KI-Chatbots. Im Münchener IBM Watson IoT-Center informierten sich die Teilnehmer unter dem Motto „Digitale Assistenten und KI für Ihr Unternehmen - Ergebnisse in Wochen, nicht Jahren“ über die neusten Trends im Bereich Chatbots und KI in der Kundenkommunikation und Prozessautomatisierung, vorgestellt durch assono und IBM, deren führende KI-Technologie mit IBM Watson im assono KI-Chatbot für das Sprachverständnis genutzt wird.

KI und Chatbots in Zeiten von Fachkräftemangel dringend notwendig

In ihrer Eröffnungsansprache begrüßte Hauptgeschäftsführerin Lydia Bahn die Gäste und sprach über die Relevanz von KI und Chatbots. In Zeiten des Fachkräftemangels und steigenden Erwartungen der Kunden sei es zwingend notwendig, den Kundenservice durch Chatbots zu automatisieren und dadurch Mitarbeiter zu entlasten.

Geschäftsführerin Lydia Bahn spricht über das große Potential von Chatbots in Zeiten des Fachkräftemangels.

KI von IBM diskutiert im US-Fernsehen mit Debating-Meister

Dr. Wolfgang Hildesheim, Leiter des Bereichs „Data Science & Künstliche Intelligenz“ bei IBM, hielt anschließend eine Keynote über das Project Debater. Ziel des Projekts von IBM war es, eine KI zu erschaffen, die live an Debatten mit Menschen teilnehmen kann. Die erste Diskussion wurde im US-Fernsehen übertragen, wo Project Debater und Harish Natarajan, der Weltrekordhalter in der Anzahl der Siege bei Debating-Wettbewerben, gegeneinander antraten. Die Leistung der KI war dabei erstaunlich und zeigt, was im Bereich Natural Language Understanding schon heute möglich ist.

Digitale Assistenten mit führender KI – für große und mittlere Unternehmen mit dem assono KI-Chatbot

Im anschließenden Hauptteil des Events zeigte assono, wie Chatbot-Lösungen für mittlere und große Unternehmen aussehen können und welchen Nutzen diese bringen. Dabei wurden auch zahlreiche, erfolgreich abgeschlossene Projekte verschiedener Branchen und dem öffentlichen Sektor präsentiert. Außerdem gab es einen exklusiven Einblick in das Chatbot Dashboard, über das der assono KI-Chatbot einfach und ohne KI-Vorkenntnisse gepflegt und trainiert werden kann.

Thomas Bahn, Geschäftsführer von assono, stellte unter anderem noch einmal das Thema Datenschutz beim assono KI-Chatbot in den Fokus.
Isabelle Wieser, Conversational Designerin bei assono, betreut diverse Kundenprojekte im Bereich Chatbot und stellte beim KI-Forum verschiedene Kunden-Chatbots vor.

Großes Interesse an Chatbot MiMo, dem Digitalen Assistenten der IHK Akademie München und Oberbayern

Besonders gefreut haben wir uns bei assono, dass das Projektteam der IHK Akademie München und Oberbayern unserer Einladung gefolgt ist, beim KI-Forum über deren Chatbot MiMo zu sprechen. Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts erzählten Alexandra Wankelmuth und Nadine Mohrberg im Interview von der Umsetzung von MiMo, seinen Fähigkeiten und der Zusammenarbeit mit assono. Es folgten zahlreiche Fragen aus dem Publikum.

Chatbot MiMo unterstützt im Kundenservice die IHK Akademie München und Oberbayern bereits seit Sommer 2021.

Technologie von IBM Watson vielseitig einsetzbar: Fallbearbeitung in Massenverfahren – Wie IBM Watson im Umgang mit großen Dokumentenmengen hilft

Anschließend berichtete Christian Metz von IBM vom einem Projekt einem Oberlandesgericht. Dort wurde mit IBM ein Prototyp entwickelt, der automatisiert Berufungsdokumente bearbeitet, deren manuelle Sichtung und Bearbeitung Jahre in Anspruch nehmen würde. Auch dieses Projekt zeigte, dass die KI-Technologien von IBM bereits heute schon diverse Vorteile für viele Anwendungsfälle bieten.

Von links nach rechts: Dr. Alex Speil (IBM), Uschi Bosch (IBM), Dr. Wolfgang Hildesheim (IBM), Thomas Bahn (assono), Lydia Bahn (assono), Oliver Meier (IBM), Isabelle Wieser (assono) und Christian Metz (IBM).
Das 5. assono KI-Forum fand im Watson IoT Center in München statt.

Leuchtturmprojekte vom IBM im Watson Center Munich

Einen ganz besonderen Abschluss bildete die Tour durch das Watson Innovation Center, wo nicht nur an den Ideen von Morgen gearbeitet wird, sondern wo Leuchtturmprojekte ausgestellt sind, die IBM mit Kunden umgesetzt hat. In einem einstündigen, geführten Rundgang erhielten die Teilnehmenden einen Einblick in verschiedene Themen wie autonomes Fahren, automatische Passkontrollen oder Prozessoptimierung im Gesundheitswesen.

Eins der Highlights der Tour war der digitale Assistent CIMON, der „weltweit erste fliegende und autonom agierende Astronauten-Assistent mit einer Künstlichen Intelligenz“, der sich mit Menschen unterhält und verschiedene Aufgaben erledigt. Zum Beispiel macht er Fotos, sucht nach Anleitungen und hilft beim Durchführen von Experimenten. 2018 wurde er erstmals zur ISS gebracht und arbeitete dort mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst zusammen. Die Sprachverarbeitung von CIMON basiert dabei auf der gleichen KI, die auch die Chatbots von assono verwenden.

Im Watson Innovation Center konnten die Teilnehmer innovative Projekte von IBM bestaunen.

Chatbots mit Künstlicher Intelligenz sind auch für Ihr Unternehmen interessant?

Dann sprechen Sie uns einfach an! Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen Erstgespräch zu Ihrem Anwendungsfall. Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin oder rufen Sie uns an unter +49 4307 900 408. Wir freuen uns auf Sie!

Zu den nächsten KI-Chatbot Demo Terminen

Fachbeitrag Chatbot Für Unternehmen

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 411

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de