EntwicklerCamp 2008: Wir sind dabei (Update)

von Thomas Bahn,
assono GmbH, Standort Kiel,

Wir sind beim diesjährigen EntwicklerCamp wieder mit zwei Vorträgen dabei und zwar mit:



Track 2 - Session 2: OOP in LotusScript für Web- und Notes-Anwendungen
Montag, 25.02.2008, 15:45-17.15

Für ein vollständige Validierung von Benutzereingaben in Web-Anwendungen muss eine Überprüfung sowohl im Browser als auch im Backend stattfinden. Wenn dann auch noch Eingaben im Notes Client gemacht werden können, gibt es schnell drei Stellen im Code, die das gleiche tun. Im Hinblick auf die Wartbarkeit und Fehleranfälligkeit eine Katastrophe. Dass muss doch besser gehen.

In der Session wird gezeigt, wie mit Hilfe der Objektorientierten Programmierung in LotusScript die gleiche Eingabevalidierung sowohl für den Webbrowser (JavaScript), die Überprüfung im Backend (WebQuerySave-Agent) als auch im Notes-Client verwendet werden kann. Basis ist ein Framework nach dem Model-View-Controller (MVC) Pattern. In der jeweiligen Fachklasse wird nur noch die Regeln definiert, der Rest wird vom Framework übernommen.
Die Teilnehmer sollten am besten praktische Erfahrungen mit OOP in Notes/Domino mitbringen, oder zumindest ein theoretisches Grundverständnis dafür haben.
Vermittelt werden die Architektur des Frameworks, die Generierung von JavaScript-Code aus den Fachklassen und einige Anwendungsbeispiele. OOP-Grundlagen und OOP in LotusScript werden vorausgesetzt.


Track 1 - Session 6: Entwurfsmuster - oder "Das Wissen der Anderen"
Dienstag, 26.02.2008, 16.00-17.30

Die grundsätzlichen Probleme beim Software-Entwurf wiederholen sich immer wieder. Und eine Menge brillanter Köpfe hat hervorragende Lösungen dafür gefunden, aufgeschrieben, immer wieder verbessert und schließlich katalogisiert: die Entwurfsmuster.
Wie kannst du nun "das Wissen der Anderen" für dich nutzbar machen und von deren bewährten Best-Practice-Lösungen profitieren?

In dieser Session werde ich objektorientierte Entwurfsprinzipien vorstellen, deren Beachtung die Flexibilität deiner Notes-Anwendungen und deren Wartbarkeit deutlich erhöhen können. Im weiteren Verlauf werde ich dich in einige wichtige Entwurfsmuster einführen und erklären, wie sie dir helfen können, bestimmte Probleme geschickt zu lösen und dabei hochqualitativen Code in kürzester Zeit zu entwickeln. Der Vortrag legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Vermittlung der zugrundeliegenden Konzepte.
Teilnehmer sollten Vorkenntnisse in der objektorientierten Programmierung mit LotusScript oder Java mitbringen.

Update:
Die Präsentationen und die Beispieldatenbank stehen jetzt zum Download zur Verfügung:

Veranstaltung EntwicklerCamp Fachvortrag Fachbeitrag

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

JUNIOR-Landeswettbewerb

JUNIOR-Landeswettbewerb

In der Schule erste Gründungsideen umsetzen - Die bundesweiten JUNIOR-Programme bieten Schülern die Möglichkeit, ihr eigenes Startup … Mehr

von
Katharina Adam
,

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de