Auf dieser Website werden Cookies gesetzt, die für den sicheren Betrieb technisch erforderlich sind. Siehe: Datenschutz

"Führende Videokonferenzsysteme fallen bei Kurztest durch" - Sametime V11.5 kommt mit Meetings (Update)

von Thomas,
assono GmbH, Standort Kiel,

Das Magazin com! professional titelt zum Thema Datenschutz am 6. Juli 2020: "Führende Videokonferenzsysteme fallen bei Kurztest durch". Der Artikel beschreibt, wie bei einem Kurztest der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Maja Smoltczyk die Cloud-basierten Videokonferenzsysteme Microsoft Teams, Skype (auch Skype for Business), Zoom, Google Meet, GoToMeeting, Blizz und Cisco WebEx mit einer "roten Ampel" wegen Datenschutzmängeln durchgefallen seien. "Rot markiert sind Anbieter, bei denen Mängel vorliegen, die eine rechtskonforme Nutzung des Dienstes ausschließen und deren Beseitigung vermutlich wesentliche Anpassungen der Geschäftsabläufe und/oder der Technik erfordern, [...]" steht in den Hinweise[n] für Berliner Verantwortliche zu Anbietern von Video-Konferenzdiensten.

Was wäre nun, wenn man für Videokonferenzen keinen Cloud-Dienst nutzen müsste, sondern ein leistungsfähiges System selbst im eigenen Rechenzentrum (oder einem vertrauenswürdigen Auftragsverarbeiter eigener Wahl) betreiben könnte?

Geht schon heute - mit der Open Source-Lösung Jitsi Meet. Und morgen (okay: nächsten Monat) auch mit HCL Sametime Meetings in der Version V11.5. Und mit Sametime hat man noch viele weitere Vorteile, wie persistente Chats, die auch nach dem Meeting weiter find- und lesbar sind, Integration in die Unternehmenssysteme und die Unterstützung eines international renommierten Herstellers. Aber was soll ich lange schreiben? Melden Sie sich doch einfach selbst an für das Webcast HCL Sametime v11.5 is HERE! am 5. August, 16 bis 18 Uhr deutscher Zeit.

Update

Wenige Stunden nach diesem Post kann man auf den Seiten der nordic collaboration user group (ncug) lesen, dass der Start verschoben worden sei - bis zum 10. November, zumindest "grötenteils".

Nach der im Blog-Beitrag zitierten E-Mail von HCL wollten sie noch etwas Wichtiges vor dem offiziellen Start von V11.5 einbauen: "to add essential functionality".

Quasi als Trostpflaster könnten existierende Kunden und Partner der HCL im August eine Art Beta-Version bekommen, die sie bis Ende November kostenlos nutzen dürften.

Update^2

Das passiert, wenn man unbestätigte Quellen nutzt. ;-)

Es ist so und doch ganz anders.

Es ist so: Im August wird wohl nicht die GA der V11.5 Meetings verkündet werden. Die neue Version kommt erst im November.

Es ist doch ganz anders: Im August kommt - so wie es mir eben erläutert wurde - eine Version, die aktuelle Kunden und HCL-Partner für 3 Monate kostenlos nutzen dürfen. Ein großartiger Schachzug, bedenkt man, dass viele große Cloudanbieter momentan ihre Dienste auch "verschenken".

Was bleibt: Ich freue mich auf die nächste Sametime-Version V11.5 wieder mit Meetings, diesmal aber in schick und leicht, ohne WAS und Db2.

Quellen:

Fachbeitrag HCL Sametime Für Entwickler

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de