Historischer Moment in Sachen Digitalisierung – Memorandum zwischen den Städten San Francisco und Kiel unterzeichnet

Feierstunde in Kiel: Edwin M. Lee, Bürgermeister der Stadt San Francisco, und Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, haben das Memorandum zwischen den beiden Städten heute feierlich unterzeichnet. Etwa 70 Repräsentanten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben im Ratssaal des Kieler Rathauses mit verfolgt, wie der Grundstein für die Zusammenarbeit der beiden Städte gelegt wurde.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, in Zeiten des digitalen Wandels gemeinsam noch mehr zu schaffen. Koordiniert wird die Arbeit vom Verein „The Bay Areas“: Auf verschiedenen Ebenen sollen in den kommenden Jahren Projekte und Kooperationen verwirklicht werden, die beide Städte voranbringt. Der Landeshauptstadt Kiel wird damit eine große Ehre zuteil, San Francisco gilt wegen der Anbindung an das Silicon Valley als das weltweite Zentrum der Digitalisierung.

„Wir sind stolz, dass die beiden Städte das Projekt so schnell auf den Weg gebracht haben.“

— Lydia Bahn, Geschäftsführerin der assono GmbH und Leiterin des Clusters Digitale Wirtschaft im Verein The Bay Areas

Vor einem Jahr brachte eine Delegation mit Vertretern des Wirtschaftministeriums das Projekt auf den Weg – seitdem ist viel passiert. Die Unterzeichnung des Memorandums sei ein großer Schritt für Kiel und die digitale Wirtschaft in Schleswig-Holstein, so Lydia Bahn. Jetzt freue man sich vor allem darauf, den Zusammenschluss mit Leben zu füllen, Kooperationen zu besiegeln und konkrete Projekte ins Leben zu rufen.

Zufriedene Gesichter: Der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (li.), Edwin M. Lee, Bürgermeister der Stadt San Francisco (Mitte), und Hans-Werner Tovar, Stadtpräsident der Landeshauptstadt Kiel, halten die unterzeichnete Vereinbarung in den Händen.
Mit ihrer Unterschrift besiegeln Edwin M. Lee, Bürgermeister der Stadt San Francisco, und Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Stadt Kiel, die künftige Kooperation.
Etwa 70 Repräsentanten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft waren anwesend. Auch Lydia Bahn, Geschäftsführerin der assono GmbH und Leiterin des Clusters Digitale Wirtschaft im Verein The Bay Areas, freut sich über die Zusammenarbeit der beiden Städte.

Sie wollen mehr über assono erfahren?

Zur Startseite

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg


Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de