IBM Notes 9.0.1 FP7/8: Systemabsturz nach Windows 10 Creators Update (Version 1703) (gelöst: 3. Update 30.06.)

Nach dem Windows 10 Creators Update (Version 1703 - veröffentlicht im April 2017) scheint es Probleme mit den aktuellen IBM Notes Versionen - genauer IBM Notes 9.0.1 FP7 und FP8 - zu geben. Demnach kann es dazu kommen, dass das komplette System beim Öffnen einer Datenbank mit einem Bluescreen und dem Fehler "Unexpected Kernel mode trap" abstürzt. 

Eine Lösung für das Problem ist noch nicht bekannt. Bei Nutzern, die das Update bereits ausgeführt haben, hilft es momentan nur, dieses rückgängig zu machen. Auch ein offizielles Statement von Microsoft oder IBM liegt noch nicht vor.

Wir empfehlen daher das Creators Update für Windows 10 noch nicht zu installieren und auf eine Antwort von IBM zu warten oder dies vorher ausgiebig zu testen! (Siehe Update 30.06.2018)

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und informieren Sie über Neuigkeiten diesbezüglich.

Update 05.05.2017

Im IBM Notes und Domino 9.0 Forum gibt es erste Ansätze zur Reproduktion des Systemabsturzes. Demnach tritt der Bluescreen dann auf, wenn der Notes-Client mit einer persönliche Startseite ("personal homepage") geöffnet wird. Nach dem Deaktivieren der Startseite soll es dann keine Probleme mehr geben. 

Falls Sie den Notes-Client nicht einmal starten können, da eine Startseite bereits eingerichtet ist, können Sie versuchen die bookmark.nsf umzubenennen oder zu löschen. Beim Start des Notes-Clients wird diese dann erneut erzeugt. Allerdings gehen dann auch sämtliche Lesezeichen verloren, weshalb ein Backup der Datenbank u.U. ratsam ist.

Update 07.06.2017

Bei IBM findet man SPR-Nummern, die implizieren, dass das Problem bekannt ist. Sonstige Infos gibt es nicht offiziell von IBM. Daniel Nashed schreibt in seinem Blog, dass eine Lösung des Problems mit FP9, das für Q3 2017 erwartet werden darf, zu rechnen ist. Anscheinend hat IBM das in Folge eines PMR geantwortet.

Ein temporärer Fix könnte, neben einem Verzicht auf das Creators Update ;), eine Anpassung der Registry sein.

„Delete this registry entry and the crash should go away

PageHeapFlags, VerifierFlags from
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\notes.exe

— Daniel Nashed, seinerseits vermutlich IBM zitierend

Update 30.06.2017

Microsoft hat nun ein Update veröffentlicht, welches das Problem des Bluescreens bzw. des Systemabsturzes bei Nutzung von IBM Notes 9.0.1 auf Windows 10 (Creators Update Version 1703) löst. 

Versions- und Build-Nr., sowie weitere Fixes, sind hier zu finden: https://support.microsoft.com/...

Interne Tests haben ebenfalls bestätigt, dass die Bluescreens nach dem Update nicht mehr reproduzierbar sind. Wir empfehlen daher unbedingt, das Update einzuspielen. Ausgiebige Tests sind trotz dessen noch immer ratsam!


Quellen:

Sie wollen mehr über assono erfahren?

Zur Startseite

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg


Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de