IBM Verse Call Directory Extension

von Filip Meyer,
assono GmbH, Standort Kiel,

Ab der iOS-Version 9.4.7 ist es möglich, die IBM Verse Call Directory Extension zu nutzen. Bei einem eingehenden Anruf kann dann die Nummer der Person dem Kontakt in IBM Verse zugeordnet werden. Die Apple-Kontakte müssen demnach nicht mehr mit den Verse-Kontakten synchronisiert werden. Ein Vorteil der Call Directory Extension gegenüber der Synchronisation ist vor allem, dass die Call Directory Extension ein eigener Datencontainer ist. Während Apps von Drittanbietern oftmals Zugriff auf die iOS-Kontakte haben, sind die Nummer bzw. der Name in der Call Directory Extension nur noch für iOS - und damit nicht für die Apps von Drittanbietern - sichtbar.

Folgende Schritte sind durchzuführen, um die IBM Verse Call Directory Extension zu aktivieren:

  1. iOS-Einstellungen öffnen
  2. Herunterscrollen zu "Telefon"
  3. Den Punkt "Anrufe blockieren u. identifizieren" auswählen
  4. Den Schieberegler bei Verse aktivieren:
Einstellungen -> Telefon -> Anrufe blockieren u. identifizieren -> IBM Verse Call Directory Extension aktivieren

Das könnte Sie auch interessieren:

Quellen:

Fachbeitrag IBM Domino

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de