Künstliche Intelligenz beim Land Schleswig-Holstein im Fokus

von Katharina Adam,
assono GmbH, Standort Kiel,

"Think big but start small" - so lautete die Botschaft aus dem Vortrag von Lydia Bahn, Geschäftsführerin von assono, bei dem KI Kongress in Kiel. Im Fokus des Vortrags "Künstliche Intelligenz: Jetzt - konkret - profitieren" standen die Themen intelligente Chatbots sowie Bilderkennungssoftware für Unternehmen.

"Es war uns eine große Freude, die KI-Offensive von der Landesregierung Schleswig-Holstein mit Vorträgen zu unterstützen" - so Lydia Bahn. Insgesamt war die Veranstaltung sehr gut besucht: Teilnehmer aus ganz Norddeutschland nahmen an dieser Konferenz zum Thema KI teil. Dass der Kongress nach 20 Stunden schon ausgebucht war, zeigt, wie groß das Interesse an dieser Thematik in Norddeutschland bereits ist. Vertreter der Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik informierten sich bei diesem Event über den aktuellen Stand und die heutigen Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz Unternehmen bieten kann.

„Wir könnten sogar Vorreiter werden.“ - Die ersten Grußworte wurden von dem Ministerpräsidenten Daniel Günther gesprochen. "Dass der Ministerpräsident Daniel Günther das KI-Thema in Schleswig-Holstein persönlich nach vorne treibt und ihm konkrete Ergebnisse und Erfolge am Herzen liegen zeigt noch einmal, wie wichtig dieser Bereich für das Land geworden ist", so Lydia Bahn. Laut Günther gebe es im Land schon viel Spitzenforschung auf dem Gebiet. Diese müsse unterstützt und ausgebaut werden, damit der Norden nicht den Anschluss verliere.

„Wir reden oft zu lange und dann überholt uns die Konkurrenz“,
mahnte auch Prof. Manfred Hauswirth, Leiter des Berliner Fraunhofer Instituts Fokus. Die Erkenntnisse aus der Forschung müssten in die Wirtschaft transferiert werden. Auch er ermutigt mit passenden Anwendungsfällen in dem Bereich KI zu starten.

In Ihrem lebendigen Vortrag hat Lydia Bahn über viele internationale Erfolgsstorys im KI-Bereich berichtet und aufgezeigt, dass die Zeit für den Einsatz der KI Lösungen schon längst reif ist. Es ist wichtig, dass jetzt auch deutsche Unternehmen sich auf den Weg machen. Es ist wichtig jetzt schon zu starten. Im Teil "KI in der Wirtschaft" ist Lydia Bahn ihm Rahmen ihres Vortrags auf verschiedene Fragen zum Thema KI eingegangen:

  • Wie können die Unternehmen KI-Lösungen jetzt schon nutzen?
  • Warum ist die richtige Zeit zum Starten "Jetzt" ist?
  • Wie können Unternehmen Bilderkennung in Ihren Prozessen effizient nutzen?
  • Welchen wirtschaftlichen Nutzen bringen intelligente Chatbots auch Mittelstandsunternehmen?
  • Und warum können sich auch Mittelstandsunternehmen KI-Lösungen leisten?

Insbesondere bei Budgets für KI-Lösungen gibt Lydia Bahn zu bedenken: "Manche Unternehmen interpretieren die Digitalisierung, indem sie kostbare Budgets z.B. auf den Wechsel eines Mail-Systems auf ein anderes verschwenden. Als Ergebnis können diese Unternehmen dann genau so wie früher nur Ihre Mails verschicken. Einen großen Schritt nach vorne bringt diese Investition diese Unternehmen allerdings meistens nicht. KI-Lösungen hingegen prägen die Zukunft von erfolgreichen Unternehmen." Es gilt daher jetzt genau zu überlegen, welches die richtigen Bereiche sind, in die investiert werden soll. Gerade im Bereich KI gibt es bereits Lösungsansätze für Unternehmen, auf denen spezielle Projekte aufgebaut werden können.

In der Umsetzungen heißt es nun also in die richtigen Bereiche zu investieren, zu starten und erst dann zu optimieren. Ganz nach dem Motto: "Think big, but START SMALL" (Lydia Bahn)

Lydia Bahn mit dem Vortrag: Künstliche Intelligenz - Jetzt - konkret - profitieren.
Projektvorstellung: Ein intelligenter Chatbot für die Duale Hochschule Schleswig-Holstein
Ministerpräsident Daniel Günther zum Thema KI

Jetzt von den Experten von assono beraten lassen und den ersten Schritt in Richtung KI gehen:

Die Konferenz hat uns noch einmal gezeigt, wie wichtig KI für Unternehmen auch in Deutschland ist und dass es schon heute möglich ist als Unternehmen einen wahren Nutzen aus passenden KI-Anwendungen ziehen zu können. Als IT-Spezialist beraten wir Sie gerne zu unseren folgenden KI-Lösungen:

Kontaktieren Sie uns gerne für eine unverbindliches Gespräch zum Thema KI-Anwendungen für Ihr Unternehmen über unser Kontaktformular, per Mail an kontakt@assono.de oder per Telefon +49 4307 900 408 . Gerne können Sie auch unter nachfolgendem Formular die gesamte Präsentation von Lydia Bahn zum Thema "Künstliche Intelligenz: Jetzt - konkret - profitieren" einsehen.

Präsentation | Künstliche Intelligenz: Jetzt - konkrekt - profitieren.

Wir erheben Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Direkt danach löschen wir sie wieder. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise.

Das könnte Sie auch interessieren:

Künstliche Intelligenz

Quelle: KN-Online

Fachbeitrag Künstliche Intelligenz

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen oder möchten eine Demo anfordern?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de