Ideenwettbewerb in Schleswig-Holstein 2018 - Ein Gründerland mit Potenzial

von Katharina Adam,
assono GmbH, Standort Kiel,

Innovative Gründungsideen im Fokus.

Zum Abschluss des Ideenwettbewerbes 2018, ein Wettbewerb für innovative Ideen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen, wurden am 15. November 2018 die besten Ideen prämiert. Mit in der Jury war wie in den letzten Jahren auch Lydia Bahn, Geschäftsführerin und Gründerin von assono, die am Ende den "Sonderpreis IT" an ein besonders innovatives IT-Projekt-Team mit einer Laudatio überreichte. Bereits seit vielen Jahren unterstützt assono innovative Ideen in der IT-Branche mit einem IT-Preis. In diesem Jahr konnten Joanna Marciniak und Malte Hecht diesen Sonderpreis mit ihrer modernen Lern-App unter dem Namen "Siggi" (eine App für psychologische Psychotherapeuten) für sich entscheiden und somit 1.000 Euro gewinnen.

Im Vergleich zu den anderen Ideen gewinnt insgesamt in diesem Jahr Alwin Reinhardt den Ideenwettbewerb 2018 mit einem neuartigen Messgerät, das winzige Partikel in der Luft detektieren und umfangreich beschreiben kann. Dafür erhielt er aus der Hand von IB.SH Vorstand Westerholz-Lammers 5.000 Euro Preisgeld.

Was ist der Ideenwettbewerb?

Der Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein sucht innovative Gründungsideen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Der Wettbewerb wird mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen des Seed- und StartUp-Fonds Schleswig-Holstein II sowie – in 2018 – durch die Schirmherrschaft von Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein unterstützt. Der Ideenwettbewerb bietet allen Gründungswilligen eine großartige Plattform, um ihre Ideen erstmalig zu präsentieren, kleine Anschubfinanzierungen zu gewinnen, wertvolles Feedback von Experten zu erhalten und in die schleswig-holsteinische StartUp-Szene einzutauchen.

Das gemeinsame Ziel: Schleswig-Holstein zu einem Gründerland entwickeln.

Das erklärte Ziel der Landesregierung ist, Schleswig-Holstein zu einem echten Gründerland zu entwickeln. Hierzu schafft die Landesregierung die Voraussetzungen, die erforderlich sind, um frische Ideen zu unterstützen. Ein Instrument um diesem Ziel näher zu kommen, ist der Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein 2018.

In der Umsetzung von innovativen Ideen und Produkten sieht auch assono die Zukunft von Schleswig-Holstein, weshalb Geschäftsführerin Lydia Bahn immer wieder gerne als Jury-Mitglied diesen Wettbewerb unterstützt.

Begeisterung bei allen Siegern, Team und Juroren des Ideenwettbewerbs 2018
Laudatio von Lydia Bahn beim Ideenwettbewerb 2018
Lydia Bahn bei der Preisübergabe des IT Sonderpreises
Den "Sonderpreis IT" gewinnen Joanna Marciniak und Malte Hecht
Abschließende Dankesrede von Joanna Marciniak, stellvertretend für das Gewinner-Team des "Sonderpreis IT"

Das könnte Sie auch interessieren:

Quelle: Ideenwettbewerb 2018 SH - Finalisten

Engagement

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de