Auf dieser Website werden Cookies gesetzt, die für den sicheren Betrieb technisch erforderlich sind. Siehe: Datenschutz

Geschäftsführerin von assono Lydia Bahn wird Hochschulrat-Mitglied der Fachhochschule Kiel

von Isabelle,
assono GmbH, Standort Kiel,

Beratung bei der strategischen Planung und Ausrichtung der Fachhochschule – Lydia Bahn steuert Fachkompetenzen bei

Unsere Geschäftsführerin Lydia Bahn wird in Zukunft die Forschung und Lehre im Norden aktiv mitgestalten. Seit dem 1. Juli 2020 gehört Sie dem Hochschulrat der Fachhochschule Kiel an und wir sind stolz, dass sie der Fachhochschule für die nächsten vier Jahre beratend zur Seite steht. Mit Lydia Bahn hat der Senat die richtige Ansprechpartnerin gefunden, wenn es darum geht, die Hochschule vor allem in Sachen Digitalisierung voranzubringen.

Vielfältige, beratende Tätigkeiten im Hochschulrat

Doch was genau sind die Aufgaben des Hochschulrats? An der Fachhochschule Kiel besteht dieser aus fünf Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die ihre Praxiserfahrung einbringen, um der Hochschule bei der strategischen Ausrichtung und in anderen Belangen beratend zur Seite zu stehen. Das Gremium hat darüber hinaus wichtige Entscheidungskompetenzen in verschiedenen Bereichen: Von der Struktur- und Entwicklungsplanung über die Qualitätssicherung und Verteilung von Finanz- und Sachmitteln bis hin zur Personalausstattung. Mitglieder des Hochschulrats werden zunächst vom Senat der Fachhochschule vorgeschlagen und dann vom Ministerium bestellt.

Lydia Bahn verabschiedet den Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Udo Beer und tritt Ihren Sitz im Hochschulrat an. (Foto: Andreas Diekötter)

Änderungen auch an der Spitze der Fachhochschule

Gleichzeitig mit Lydia Bahns Bestellung in den Hochschulrat fand zum ersten Juli eine große Veränderung in der Führung der Fachhochschule Kiel statt. Nach zwölf Jahren gab Prof. Dr. Udo Beer sein Amt als Präsident der größten Fachhochschule in Schleswig-Holstein ab und verabschiedete sich in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist Prof. Dr. Björn Christensen, der seit sieben Jahren am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule in den Fächern Statistik und Mathematik tätig ist.

Die Verabschiedung mit 40 geladenen Gästen war die erste offizielle Veranstaltung an der Fachhochschule seit des Corona-Lockdowns. Auf den sonst so essenziellen Handschlag verzichteten die Anwesenden, dafür gab es für Prof. Dr. Udo Beer einen Ellbogen-Check von Ministerpräsident Daniel Günther, der das Grußwort hielt.

Ellbogen-Check statt Handshake: Begrüßung zwischen Ministerpräsident Daniel Günther und dem Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Udo Beer. (Foto: Andreas Diekötter)
Wechsel an der Fachhochschule Kiel: Prof. Dr. Udo Beer (mitte) wird nach zwölf Jahren als Hochschulpräsident von Ministerpräsident Daniel Günther (links) verabschiedet. Prof. Dr. Björn Christensen (rechts) tritt seine Nachfolge an. (Foto: Andreas Diekötter)

Gemeinsam mit der Hochschule Digitalisierung im Land voranbringen

Bei assono freuen wir uns sehr über das Vertrauen, das der Senat der Fachhochschule Kiel und das Bildungsministerium unserer Geschäftsführerin entgegenbringen. Lydia Bahn übernimmt gerne die Verantwortung für ihr Ehrenamt und wird der Hochschule beratend zur Seite stehen. Als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Hochschule trägt sie dazu bei, das gegenwärtig so wichtige Thema "Digitalisierung" in Lehre und Forschung voranzubringen, damit der Norden noch zukunftsfähiger wird.

Quellen:

Engagement

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de