Notes 10 unter Linux verwenden

von Arnd Koch,
assono GmbH, Standort Kiel,

Der Notes-Client steht bereits seit längerem nicht mehr für Linux zur Verfügung, wer dennoch gelegentlich z. B. den Admin-Client unter Linux benötigt kann sich mit Wine behelfen.

Bei den neueren Notes-Versionen lassen sich die Original-Installer von IBM leider nicht unter Wine installieren. Wenn man das Installationsverzeichnis einer laufenden Windows-Version einfach auf den Linux-Host kopiert, lässt sich daraus allerdings der Notes-Client mit Wine auch direkt starten.

Für Notes 10 benötigt man noch die Visual Studio 2015-Runtime, das man am Besten vorher mit Winetricks installiert, die Windows-Version sollte dazu auf Windows XP gesetzt werden (bei Windows 7 hat der Runtime-Installer in meinem Test einen Dienst vermisst):

winecfg
Windows Version

Bei der Gelegenheit kann man auch die Überschreibungen für die oleacc.dll und die oleaccrc.dll hinzufügen, beide Dateien müssen ebenfalls von Windows kopiert und in das Verzeichnis drive_c/windows/system32/ der aktuellen Wine-Umgebung eingefügt werden. Ohne diese Überschreibungen kommt es zu Abstürzen z. B. beim Öffnen der Benutzervorgaben:

DLL Überschreibungen

Für den Fall das sich mal ein Prozess aufhängt, aktiviere ich immer noch den virtuellen Bildschirm:

virtueller Bildschirm

Wenn man das Wine-Desktop-Fenster schließt, wird damit das Herunterfahren simuliert und evtl. hängende Prozesse können beendet werden:

Prozesse beenden

Anschließend das Runtime installieren:

winetricks vcrun2015

Nach abgeschlossener Installation kann man dann den Notes-Client auch unter Linux verwenden:

wine c:/ibm/notes/notes.exe


Bei einigen Notes-Versionen lässt sich mit dem hier beschriebenen Weg allerdings nur der Basic-Client verwenden. Bei Notes 10 funktioniert sogar der Designer unter Wine:

Domino Designer unter Wine

Durch Setzen der Umgebungsvariable WINEPREFIX kann man übrigens auch mehrere Notes-Clients getrennt starten. Um das Starten der Clients etwas komfortabler zu gestalten verwende ich folgendes Skript:

#!/usr/bin/perl

use strict;
use warnings;
use Tk;

my $linkdir = '/home/akoch/Daten/';
my $wineprefix = '/home/akoch/.notes';
my $path = $linkdir.'Notes-Clients/';
my @labels = map{s/^.*-(\w+)$/$1/;$_} glob($path.'wine-*');

sub doclick{
		my $link = shift;
		$wineprefix = $path.'wine-'.$link;
		exec 'env WINEPREFIX="'.$wineprefix.'" wine "C:\lotus\notes\nlnotes.exe" "=C:\lotus\notes\notes.ini"';
}

my $wnd = MainWindow->new();
$wnd->Label(-text => "Welche Notes Version\nsoll gestartet werden?")->pack();
for my $l(@labels){
		$wnd->Button(-text => $l, -command => sub{ doclick($l) } )->pack();
}
MainLoop()

Dies alles ist natürlich keine vom Hersteller unterstützte Konfiguration und sollte entsprechend mit der nötigen Portion Vorsicht behandelt werden! ;-)

mehrere Clients Starten

Das könnte Sie auch interessieren:

IBM Notes und Domino

Quellen:

Fachbeitrag IBM Notes

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen oder möchten eine Demo anfordern?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de