Softsphere 2008: Der erste Tag

von Thomas Bahn,
assono GmbH, Standort Kiel,

Heute war der erste Tag der Softsphere 2008. Er begann recht zeitig (aber weniger rechtzeitig wink.gif) um kurz nach 9 Uhr mit der ersten Keynote.

Ralph Siepmann von der IBM Deutschland stellte die Neuerungen in der Version 8.5 vor. Sie soll wohl doch erst zur Lotusphere 2009 kommen, oder vielleicht doch schon Weihnachten... Die Möglichkeit, ein Active Directory als Benutzer- und Gruppenverzeichnis zu nutzen und  das Domino-Verzeichnis zu einer reinen Konfigurationsdatenbank zu reduzieren, soll erst später kommen. Vielleicht in 8.5.2. Genauso der "echte" Eclipse-basierte LotusScript-Editor. Und Xpages für den Notes-Client sind "in Evaluierung". Vielleicht gibt es aber schon eine "reduzierte" Variante noch im 8.5er Code-Stream. DXL-Roundtrip: Immer noch nichts Neues. Naja, die IBM habe jetzt eine interne Liste mit den verbliebenen Problemen. Soll recht aufwendig sein, alles umzusetzen.

Danach hat Niklas Heidloff, ebenfalls von der IBM Deutschland, über Composite Applications im Allgemeinen, deren Verteilung und Managebarkeit, die Neueren in 8.5 und Ideen für später berichtet. Es bleibt bei einfachen "Entwickler-Demos", die zwar die Möglichkeiten aufzeigen, die aber noch eine ordentliche Aufhübschung vertragen würden. Composite Applications sind wirklich ein großes, wichtiges Thema für die Entwicklung von Notes-Client-Anwendungen. Herr Heidloff betonte mehrfach, was mir offensichtlich früher entgangen war: Ein sehr wichtiger Aspekt bei der Entwicklung dieses Features war und ist, dass man unmodifizierte Webseiten und später auch Notes-Anwendungen, Host-Anwendungen und noch später Windows-Anwendungen, als Komponenten verwenden kann. Wow, ich bin ehrlich begeistert!

In den Pausen habe ich eine Menge netter Leute kennengelernt und alte Bekannte wiedergetroffen. Man sieht ja immer wieder die gleichen Gesichter...

Und ich habe meinen Vortrag "einfach - OOP - einfach" über die Konzepte und Prinzipien der objektorientieren Programmierung (OOP) gehalten. biggrin.gif  

Veranstaltung Fachbeitrag

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de