BSI: Mail-App von iOS ab Version 13.5 wieder sicher

von Thomas,
assono GmbH, Standort Kiel,

Ende April hatte das BSI gewarnt, dass durch eine kritische Schwachstelle in der Mail-App von iOS bzw. iPadOS E-Mail ausgelesen oder sogar verändert werden könnten. Dafür würde in der damals aktuellen i(Pad)OS 13-Version sogar der Empfang einer entsprechend preparierten E-Mail reichen - der Benutzer müsse diese noch nicht einmal öffnen!

Nun hat Apple vorletzte Woche, am 20. Mai, die neue i(Pad)OS-Version 13.5 veröffentlicht, und eine Woche später, am 27. Mai bestätigt das BSI in einem Update Ihrer Pressemitteilung, dass die Schwachstellen beseitigt worden seien: "Apple hat mit iOS 12.4.7, iOS 13.5 und iPadOS 13.5 Sicherheitsupdates bereitgestellt, die die Schwachstellen für alle betroffenen iOS-Versionen beheben."

Quelle: UPDATE: BSI warnt vor Einsatz von iOS-App "Mail"

Fachbeitrag HCL Notes Traveler Mobile Administration Für Entwickler

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de