06.07.2016

IBM Mail Support für Microsoft Outlook (IMSMO) nun allgemein verfügbar

>>Author:  Manuel Nientit
>>Ort:     Kiel (Schwentinental)
        
URL: https://www.assono.de/blog/d6plinks/IMSMO-allgemein-verfuegbar

Kategorien: IBM, IBM Domino, IMSMO

Lotus Domino
IMSMO ermöglicht den Zugriff auf die persönlichen Informationen auf dem Domino-Server mit Hilfe von Microsoft Outlook. Dieses Angebot war einstmals als "Project Hawthorne" bekannt. IMSMO war schon länger unter Einschränkung verfügbar, die jetzt nach einer Verlautbarung von IBM aufgehoben wurde.


Die Architektur ist nicht überwältigend kompliziert:
Auf Server-Seite ist das IMSA Plugin zu installieren.
Empfohlen wird die Installation auf einem eigenen Server. IMSA ist mit dem Traveler-Server technisch verwandt, der ja ebenfalls eine ActiveSync-Schnittstelle anbietet. Und ebenso wie bei diesem sind weitere Maßnahmen (IP-Sprayer & IBM DB2 Cluster) zu ergreifen, um Hochverfügbarkeit einzurichten, da dies nicht durch die Client-Logik selbst übernommen werden kann.
In Outlook muss erst einmal nur ein ActiveSync-Konto eingerichtet werden.
Seit MS OL 2013 werden auch ActiveSync-Konten unterstützt. Die Einrichtung ist relativ einfach und kann natürlich auch über GPOs vorgenommen werden.
Durch die Installation eines Outlook Add-ons lernt Outlook dann auch weitere Funktionen wie:
  • Verschlüsselte E-Mails
  • Verfügbarkeitsinformationen (Busytime)
  • Räume und Ressourcen
  • Abwesenheitsagenten

Dieses Add-on kann ebenso wie der OL-Client selbst über die Softwareverteilung mitgeliefert und konfiguriert werden.

Und warum macht man das?
Wenn man Domino einsetzt, warum dann nicht den Notes-Client einsetzen? Immerhin gibt es viele wunderbare Workflow-Anwendungen etc. für Notes! :D
Beispiel aus dem wahren Leben: Ein Domino-Kunde übernimmt ein Unternehmen im Ausland. Die wenigen Dutzend Mitarbeiter vor Ort benutzen Microsoft Outlook mit Postfächern bei ihrem Internet-Provider. Aus Gründen der Mailsicherheit und -compliance möchte der Konzern allerdings die E-Mails nach intern migrieren. Aus verschiedenen Gründen steht jedoch vor Ort kein IT-Support zur Verfügung, der ggf. einen Notes-Client ausrollen und für diesen Support leisten könnte.
Natürlich ist die ideale Lösung an dieser Stelle IMSMO. Auf diese Weise können die Nutzer auf ihre gewohnte Art (oder sogar besser) weiterarbeiten, aber die Server-Landschaft kann grundsätzlich dieselbe bleiben.

Kommentare

Senden Sie einen Kommentar

Kommentare

:-D:-o:-p:-x:-(:-):-\:angry::cool::cry::emb::grin::huh::laugh::lips::rolleyes:;-)

Tags

Deutsche RSS-Feeds (German)

Custom Button Custom Button

English RSS feeds

Custom Button Custom Button