Auf dieser Website werden Cookies gesetzt, die für den sicheren Betrieb technisch erforderlich sind. Siehe: Datenschutz

Fit für den Sommer? So bringt Sie ein Chatbot in Topform

von Thomas,
assono GmbH, Standort Kiel,

Chatbot als digitaler Personal Trainer

Der Sommer steht vor der Tür und viele wollen ihr äußeres Erscheinungsbild auf Vordermann bringen. Doch dabei treiben einen oft diverse Fragen um, z. B. Wie viel Kalorien hat mein Essen? Welchen Trainingsplan soll ich nutzen? Wann ist meine nächste Einheit? Wer sein Training optimieren möchte und dabei kein Geld für einen Personal Trainer hat, ist bei einem Chatbot an der richtigen Adresse. Digitale Assistenten mit KI sind sowohl in der Lage, Menschen bei der Erreichung ihrer sportlichen Ziele zu helfen als auch Fitnessstudios bei der Interaktion mit ihren Kunden zu unterstützen.

KI macht es möglich: Chatbots optimieren Ihr Training perfekt auf Sie und Ihr Fitness-Level abgestimmt.

Apps und Bots – Was ist zu beachten?

Fitness-Apps erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit und bieten schon einige Features von Workout-Plänen über Trainingshilfen bis hin zu Ernährungsberatung. Bleibt jedoch die nötige Motivation und Disziplin auf der Strecke, werden die Apps meist schnell wieder gelöscht. Etwa Dreiviertel deinstallieren eine App nach etwa drei Monaten wieder. Nutzer also mit weiteren Downloads zu überfrachten, ist eher kontraproduktiv. Chatbots haben hier den Vorteil, dass keine separate Anwendung dafür heruntergeladen werden muss. Stattdessen können sie direkt auf der Website, App, oder im Nachrichtendienst (WhatsApp, Facebook Messenger, etc.) integriert werden. Ein digitaler Assistent ist also vor allem smart und bequem zu bedienen, ohne dass Speicherplatz verloren geht.


Fitness-Marken stehen einerseits vor der Herausforderung, konstant mit den Nutzern in Kontakt zu bleiben. Dies wird meist durch Push-Benachrichtigungen gelöst. Die Kalorienzähler-App MyFitnessPal beispielsweise sendet Benachrichtigungen, wenn man einmal vergessen hat, sein Essen für den Tag einzutragen. Beim Thema Sport gilt es jedoch zu beachten, dass jeder Mensch individuelle Voraussetzungen hat: unterschiedliche Körpertypen, Trainingsstände, Vorerkrankungen etc. So erwarten Nutzer gerade im Fitness-Bereich individualisierte Angebote und Anwendungen, die perfekt auf sie zugeschnitten sind. Ein Chatbot bietet hier die ideale Lösung, denn er vereint die Vorteile einer App mit der nötigen Flexibilität, individuell auf die Bedürfnisse der Nutzer einzugehen.

Wie Künstliche Intelligenz Sie optimal berät

Was das Thema Training und Ernährung betrifft, so haben Chatbots einige Ähnlichkeiten zu Athleten, denn auch Chatbots müssen trainieren, um Nutzern noch besser helfen zu können. Je mehr Dialoge ein Bot mit verschiedenen Menschen führt, desto besser lernt die KI deren Bedürfnisse und Anliegen. Ein gut trainierter Bot weiß genau, worauf es beim Training ankommt und beherrscht diverse Fähigkeiten:

  • Erstellung individueller Fitness- und Ernährungspläne
  • Erinnerungsfunktion über Push-Nachrichten an Trainingstagen
  • Know-how zu Fitness-Themen (korrekte Ausführung von Übungen, Einnahme von Supplements, Regenerationsphasen, etc.)
  • Motivation und Lob nach Trainingseinheiten durch ermutigende Nachrichten, Videos und Gifs

Der Chatbot ist also gewissermaßen ein digitaler Personal Trainer und hat sogar den Vorteil, dass er sich mit vielen Nutzern gleichzeitig unterhalten kann. Auch für Studios kann ein Bot also ein echter Gewinn sein, um mit Kunden zu interagieren und sich von anderen Marken abzuheben.

Vorteile auf einen Blick: Ein Chatbot ist für eine Fitness-Marke der ideale USP.

Chatbot-Beispiele aus der Fitness-Branche

Viele Anbieter haben schon erfolgreich Fitness-Chatbots implementiert und machen vor, wie es funktionieren kann. Der Daily Fitbot beispielsweise läuft im Facebook Messenger und hilft von der Gestaltung von Trainingsplänen bis zur Ausführung der Einheiten. Über eine Erinnerungsfunktion wird der Nutzer weiterhin dazu animiert, seine Trainingstage einzuhalten. Auch WotNot hat sich darauf spezialisiert, Nutzern detaillierte Pläne zu generieren, indem vorher abgefragt wird, welches Ziel die Person erreichen möchte (Fett verlieren, Muskeln aufbauen, etc.) und auf welchem Trainingsstand der Nutzer sich befindet. Weitere Anbieter wie HealthyBot beantworten diverse Fragen zu Sport und Gesundheit auf visuellem Weg, indem über Bilder und Videos Übungen erklärt und zu interessanten Themen informiert wird.

Wer gut trainiert, muss genauso gut essen. Hierfür stehen Chatbots wie Lark, Kim oder der Eat Clean Bot mit leckeren und gesunden Rezepten zur Verfügung und beantworten Nutzern Fragen rund um die Ernährung. Die meisten dieser Anwendungen laufen in einem Messenger, der Nutzer muss also keine extra App oder dergleichen herunterladen. Auch für Fitness-Marken und -Studios bietet sich diese Funktion an. Der Bot kann hier direkt an die relevanten Datenbanken gekoppelt werden, ohne dass extra Software benötigt wird. Dies spart Zeit und Aufwand und ist für Kunden hervorragend zu nutzen.

Fazit: Chatbots sind sowohl für Fitnessbegeisterte als auch Studiobetreiber ein echter Gewinn.

Wer also vor dem Sommer noch ein paar Trainingseinheiten absolvieren möchte, sollte auf jeden Fall einen Chatbot ausprobieren. Falls Motivation und Disziplin Ihnen im Weg stehen, können Sie sicher sein, dass Ihr digitaler Coach keine Ausreden kennt.

Chatbots mit KI haben das Potenzial, die Sportwelt zu verändern. Hierbei profitieren Fitness-Marken als auch Sportler gleichermaßen von der Technologie. Wenn Ihr Interesse an Chatbot-Themen geweckt wurde, stehen wir von assono Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Für ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch kontaktieren Sie uns gerne entweder per Telefon unter +49 4307 900 408 oder per Mail an kontakt@assono.de. Weitere Produktdetails zu unseren Branchenlösungen sowie Informationen über den Projektablauf finden Sie auf unserer Website.

Quellen:

Fachbeitrag Chatbot Künstliche Intelligenz Digitalisierung

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de