Aktuelles Java Update macht Applets von Domino unbrauchbar

von Manuel Nientit,
assono GmbH, Standort Kiel,

In den letzten Tage hat Oracle ein Update der JVM unter die Leute gebracht, die daraufhin die Ausführung von Applets von IBM Domino im Browser verweigert.
Für Details hier klicken.

Anscheinend hat Oracle die Sicherheitsanforderung für die Ausführung von Java-Applets im Browser angehoben, so dass diese nicht mehr von den IBM-Domino-Applets erfüllt werden. Das betrifft die Verwendung "älterer" webfähiger Notesanwendungen wie der log.nsf oder Teamrooms. In klassischen webfähigen Notesanwendungen sind zum Beispiel die Aktionsleisten oder Gliederungen in Form von Applets umgesetzt.
Ausdrücklich nicht betroffen sind alle Nutzer von iNotes, das keine Applets verwendet. Und natürlich betrifft das auch keine Xpages-basierten Anwendungen.

IBM hält bereits eine Lösung in Form aktualisierter Applets bereit. Die Installation selbiger geschieht relativ einfach durch das Ablegen der aktualisierten .jar-Dateien im Java-Verzeichnis des Domino-Servers.
Zum Download hier klicken.

Fachbeitrag IBM Domino Administration

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de