NotesHound und parallele Notes-Installationen

von Thomas Bahn,
assono GmbH, Standort Kiel,

NotesHound (http://www.noteshound.com/) ist eine kostengünstige Sammlung nützlicher Werkzeuge von Ken Haggman und Daniel Lehtihet. Den NotesHound Class Navigator, den es seit geraumer Zeit auch einzeln gibt, haben wir ja schon in diversen Konferenzvorträgen erwähnt und für OOP-Entwickler in LotusScript empfohlen.

In SnTT: Installing and running Notes R5, 6, 7 and 8 concurrently hatten wir ausführlich erklärt, wie man ohne VMs (und den damit verbundenen zusätzlichen Speicherverbrauch und ohne weitere Betriebssystem-Lizenzen) mehrere Notes-Versionen auf einem Rechner so installieren kann, dass man sogar alle gleichzeitig starten kann.

Leider gibt es mit allen NotesHound-Werkzeugen - außer dem NotesHound Class Navigator - ein Problem: Sie lassen sich nur in der zuletzt installierten Notes-Version starten, sonst gibt es eine Fehlermeldung.

Nach gemeinsamer Analyse mit Ken sind wir auf die Ursache und damit eine mögliche Lösung des Problems gestoßen. Im Front-End benutzen die NotesHound-Werkzeuge die COM-Schnittstelle, um mit dem Notes-Client zu kommunizieren. Bei einer Notes-Installation wird eine bestimmte DLL - nämlich nlsxbe.dll - systemweit registriert und ist ab dem Zeitpunkt verantwortlich für die Lotus Notes-COM-Schnittstelle. Zu jedem Zeitpunkt kann aber nur genau eine einzige DLL registriert sein - normalerweise diejenige, die zu der zuletzt installierten Notes-Version gehört.

Mit regsvr32 nlsxbe.dll, ausgeführt im Notes-Programmverzeichnis, kann man manuell eine bestimmte Version der DLL-Datei installieren. Anschließend kann man mit dieser Version des Notes-Clients auch wunderbar alle Werkzeuge von NotesHound nutzen.

In Zukunft werden die NotesHound-Programme das wohl im Hintergrund selbst erledigen, aber als schnellen Workaround habe ich folgende Batch-Datei RegisterDLLAndStartNLNotes.cmd geschrieben:

@ECHO Off

REM Batch file should be started with one parameter - the Notes program directory

CD /D "%1%"
%SystemRoot%\system32\regsvr32.exe /s nlsxbe.dll
START /MIN nlnotes.exe

Für den Notes 8 Standard Client gibt
es auch eine Variante RegisterDLLAndStartNotes.cmd,
die die notes.exe
startet.


Die Verknüpfungen zum Starten der Notes-Clients
habe ich jetzt geändert, so dass sie (zum Beispiel für die Version 6) folgendes
Ziel ausführen:

D:\Notes\Batch-Dateien\RegisterDLLAndStartNLNotes.cmd
"C:\Programme\Notes6"



Übrigens ist es nur wichtig, welche
DLL beim Start des Notes-Clients registriert war. Ich kann also z. B. Notes
8 und danach Notes 6 starten und in beiden Clients die NotesHound-Werkzeuge
nutzen!

Fachbeitrag IBM Notes IBM Notes Traveler Entwicklung

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

IBM Cognos Analytics 11.0.9 (R9)

IBM Cognos Analytics 11.0.9 (R9)

Erst Mitte November hatten wir über Neuerung in der Version 11.0.8 gebloggt. Knapp ein Monat später veröffentlicht IBM die Version 11.0.9 … Mehr

von
Filip Meyer
,

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de