Planning Analytics und der Blick nach vorne mit IBM Planning Analytics (ehemals Cognos TM1)

von Filip Meyer,
assono GmbH, Standort Kiel,

Wer weiß, wo er steht, und warum er da ist, wo er ist, kann erstrebenswerte Ziele definieren und den besten Weg dahin planen. Um Unternehmen strategisch und zielorientiert zu führen, werden Pläne systematisch erstellt, immer weiter verbessert und ihre Durchführung verfolgt.

In einem geschäftlichen Umfeld müssen dabei viele Menschen zusammenarbeiten. In der Planungsphase müssen große Ziele für das Gesamtunternehmen auf Organisationeinheiten und Produkthierarchien heruntergebrochen werden. Budgets müssen innerhalb der Bereiche vom Verantwortlichen sinnvoll und nachvollziehbar verteilt werden. Auf allen Ebenen müssen die Ziele und Pläne so abgestimmt werden, dass sie widerspruchsfrei den großen Plan für das Unternehmen ergeben.

In der Durchführung müssen die Ist-Zahlen ermittelt und fortlaufend mit den Plan- und Soll-Zahlen verglichen werden. Nur so kann man Abweichungen frühestmöglich identifizieren und schnell und sinnvoll reagieren. Und so kann man aus Risiken Chancen machen, weil man versteht, wie sich die Situation und der Markt verändert.

Eine sehr gute Software im Bereich Planning Analytics muss also viele Fähigkeiten in sich vereinen: Sie muss verbunden sein mit den operativen Systemen, um die Ist-Zahlen möglichst zeitnah und automatisch zu ermitteln. Sie muss diese Werte gegebenenfalls aus verschiedenen Quellen hierarchisch zusammenführen und immer weiter verdichten.

Die Lösung für diese Herausforderungen heißt IBM Planning Analytics, ehemals IBM Cognos TM1.

Das IBM-Portfolio für Business Analytics als Kreislauf

Planning Analytics mit IBM Planning Analytics

IBM hat mit dieser Lösung eine bewährte, sichere und flexible Plattform entwickelt, die die vorhandene Daten schnell und effizient analysiert, um so auf der einen Seite einen scharfen Blick zurück, auf der anderen Seite einen zuverlässigen Blick in die Zukunft zu ermöglichen.

Mit Hilfe von Descriptive-Analytics-Werkzeugen, wie z. B. Berichte, Dashboards, (Kreuz-)Tabellen oder Diagrammen, sind die Anwender in der Lage die Ergebnisse leicht zu konsumieren und zu verstehen.

Eines der wichtigsten Planwerkzeuge dieser Software ist die Möglichkeit zur Dateneingabe und der Vergleich verschiedener Szenarien, sodass Pläne, Budgets usw. schnell erfasst, über Hierarchieebenen zusammengeführt und verschiedene Planungsvarianten sowie tatsächlich ermittelte, aktuelle Werte miteinander verglichen, in Beziehung gesetzt und visualisiert werden können.

Die Verantwortlichen können so sehr leicht Was-wäre-wenn- und Plan-Ist-Soll-Auswertungen selbst durchführen, um so zu wichtigen Erkenntnissen kommen und darauf zu reagieren.

Gerade bei Planungssystemen ist die Ausführungsgeschwindigkeit enorm wichtig, damit Mitarbeiter ihre Planungen, Eingaben und Auswertungen flüssig durchführen können. Anders als bei der Descriptive Analytics wird mit diesen Systemen praktisch immer interaktiv gearbeitet, sodass jede Verzögerung automatisch unnötig Arbeitszeit verschwendet. Deshalb hält IBM Planning Analytics die Daten immer in hocheffizienten Strukturen im Arbeitsspeicher. Nur so kann die maximale Arbeitsgeschwindigkeit erreicht werden.

Wenn Ihr Interesse für diese oder eine andere Lösung aus dem Business Analytics Bereich geweckt wurde, dann kontaktieren Sie uns doch gerne. Gemeinsam analysieren wir die Ist-Situation und stellen das optimal auf Sie zugeschnittene Paket zusammen. Ihr Nutzen steht dabei immer Vordergrund.

Nächster Artikel in dieser Reihe:

Prescriptive Analytics und das Optimum erreichen mit IBM ILOG CPLEX

Das könnte Sie auch interessieren:

Fachbeitrag Digitalisierung IBM Cognos TM1 Business Intelligence Business Analytics

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de