Quick-Tipp: Domino Console verbindet sich nicht mit lokalem Server

von Thomas Bahn,
assono GmbH, Standort Kiel,

Seit einigen Versionen des Windows-Servers kann man nicht mehr direkt die Konsole des Domino-Servers sehen - aus Sicherheitsgründen.

Als Ersatz kann man die Domino Console (jconsole.exe) auf dem Server starten, die auch deutlich vielseitiger und leistungsfähiger als die "alte" Serverkonsole ist.

Normalerweise (soll heißen: in meiner Erfahrung bisher immer) findet die Domino Console nach dem Start den lokal laufenden Domino-Server und verbindet sich ohne weitere Authentifizierung mit diesem. Letzten Donnerstag habe ich das erste Mal erlebt, dass es nicht funktioniert hat. sad.gif

Der Server wurde migriert von Hardware auf VM, die Version von 8.5.3 FP6 auf 9.0.1 FP1 IF1 angehoben. Er ist ein Cluster-Server mit einer zweiten Netzwerkkarte und IP-Adresse für den Cluster-internen Verkehr. Der "Hauptserver" des Clusters wurde vorher schon umgestellt und alles lief auf Anhieb wie erwartet. Bei diesem, zweiten Server jedoch hat sich die Domino Console nicht mit dem laufenden Domino-Server verbunden - weder automatisch beim Start der Console, noch auf "Aufforderung".

Man konnte sich mit der Domino Console auf andere Server über Netzwerk verbinden, indem man Server-Adresse, Name und Passwort angab.

netstat -a -n zeigte, dass der Dienst auf tcp/2050 lauschte und zwar auf der Hauptadresse des Servers. Die Domino Console versucht beim Start sich mit dem lokalen Server zu verbinden und benutzt dazu den Namen des Windows-Servers (der abweicht vom Namen des Domino-Servers).

Ein ping auf den Windows-Namen nutzte IPv6, ein ping -4 zeigte, dass der Windows-Name auf die IP-Adresse des Cluster-Netzwerks aufgelöst wurde. Das ließ sich erstaunlicherweise aber weder über den DNS-Eintrag noch über einen entsprechenden Eintrag in der lokalen hosts-Datei ändern. Windows halt. wink.gif

Die Lösung fand ich in einer Technote, die sich eigentlich mit etwas anderem beschäftigt: Domino running on Windows 2008, Is there way to set the Lotus Domino Console starts, it would connect to the local Domino server ?

Dort stand in der dconsole.ini im ersten Abschnitt:
LocalHost=Name:2050

Flugs habe ich eine solche Zeile auf dem problembehafteten Server eingetragen - mit dem Domino-Server-Namen, der per DNS-Eintrag auf die "richtige" IP-Adresse übersetzt wird, und nach einem Server-Neustart und dem Aufruf der Domino Console verbindet sich diese automatisch mit dem lokalen Domino-Server! Ich habe fertig!

Fachbeitrag IBM Domino Tipp Administration

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de