Chatbots are coming - Warum Unternehmen 2020 von KI-Lösungen profitieren werden

von Eric,
assono GmbH, Standort Kiel,

Gute Vorsätze gibt es bekanntlich viele zum Jahreswechsel, aber nur die wenigsten davon werden auch in die Tat umgesetzt. assono zeigt Ihnen, warum es sich 2020 für Ihr Unternehmen lohnt, beim Thema Chatbots am Ball zu bleiben. Etwa 67 Prozent der Kunden nutzen im letzten Jahr Chatbots bei Fragen an den Kundenservice - Tendenz steigend. Fast 80 Prozent der Unternehmen werden 2020 über virtuelle Chat-Assistenten verfügen. Diese Entwicklung zeigt, dass immer mehr Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen KI-Lösungen und virtuelle Assistenten für sich entdecken. Laufen Sie nicht der Zeit hinterher, sondern seien Sie Vorreiter im Bereich der künstlichen Intelligenz.

The trend is your friend

Erfolgreiche Unternehmen machen es vor: Apple mit Siri, Microsoft mit Cortana, Google mit Google Home, Facebook mit Facebook M, Amazon mit Alexa. Im Jahre 2016 lag der globale Chatbot-Markt noch bei 703 Millionen US-Dollar. Laut Schätzungen wird diese Zahl bis 2025 auf 1,23 Milliarden US-Dollar ansteigen bei einer jährlichen Wachstumsrate von 24,3 Prozent. Vor allem in Branchen wie Immobilien, Reise und Tourismus, Lehre, Gesundheitswesen, Telekommunikation sowie Finanzen und Versicherung wird die neue Technologie vermehrt zum Einsatz kommen. Nicht zuletzt im Kundenservice gehören Chatbots die Zukunft. Genauso, wie Menschen mit Freunden und Familie über Messenger texten, kommunizieren dreiviertel von ihnen auch mit Unternehmen lieber über Kurznachrichten als beispielsweise den Kundendienst anzurufen. Messenger-Dienste werden mittlerweile von über vier Milliarden Nutzern weltweit verwendet, sind folglich also das Mittel der Wahl für clevere Firmen, um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu treten.

Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit - ein Optimist die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit

Die Wünsche und Anforderungen der Kunden werden immer anspruchsvoller. Gute Produkte allein reichen schon lange nicht mehr aus. Auch das Drumherum und vor allem der Service spielen eine entscheidende Rolle. Es wird erwartet, dass ein Unternehmen 24/7 verfügbar ist und Anfragen unverzüglich beantwortet werden. Marktforschungsinstitute gehen davon aus, dass sich die Anfragen über Messenger jedes Jahr verdoppeln werden. Der typische Kunde erwartet hierbei eine Antwort innerhalb von 30 Sekunden. Wer wäre also einer solchen Aufgabe besser gewachsen als ein Chatbot mit KI, der sofort und konkret antwortet und dabei weder Pausen braucht, noch krank wird. Dies bedeutet keinesfalls, dass ein Mensch dadurch zu ersetzen sei - ganz im Gegenteil. Intelligente Assistenten auf Basis von Deep Learning folgen dem 80/20 Prinzip. Sie erledigen die 80 Prozent der immer wieder gleichen Anfragen, während sich der entlastete Mitarbeiter um wichtige Projekte und Kunden kümmern kann. So werden etwa 30 Prozent der Servicekosten eingespart.

Kunden effizient und kompetent betreuen mit Chatbots

Über Facebooks Messenger sind bereits heute über 300.000 Chatbots für Unternehmen im Einsatz. Sie liefern den Kunden Informationen zu diversen Themen, beraten in Problemfällen und stehen für jegliche Fragen zur Verfügung. Pro Monat werden etwa 2 Milliarden Nachrichten zwischen Kunden und Marken über KI-basierte Assistenten verschickt. Reservierungen für Flüge, Restaurants oder Hotels über einen Chatbot zu tätigen und per Messenger zu bezahlen, wird in Zukunft keine Seltenheit mehr sein. Auch Banken planen, etwa 90 Prozent ihrer Interaktionen mit Kunden zu automatisieren. Vor allem jüngere Zielgruppen, die Millenials, chatten schon heute täglich mit Bots im Netz. Dabei neigt ein Großteil von Ihnen dazu, Produkte von bzw. über einen Chatbot zu kaufen. Die neuen KI-Technologien sprechen vor allem junge Menschen an. Falls Sie sich also fragen, wie Ihr Unternehmen diese Zielgruppe besser erreichen kann, dann könnten Chatbots mit künstlicher Intelligenz die Antwort darauf sein.

Chatbots - gekommen, um zu bleiben

Chatbots mit künstlicher Intelligenz sind mehr als ein Modephänomen. In Zukunft wird kein Weg mehr an ihnen vorbeiführen - nahezu jedes Unternehmen wird sie besitzen, sodass sie sich zum "business as usual" entwickeln. Mit einer einfachen App allein ist es für Unternehmen meist nicht getan. Über die Hälfte der Kunden präferiert einen Chatbot bei Anfragen, der sich leichter bedienen lässt und dabei lästiges Suchen erspart, sondern sofort relevante Informationen liefert. Unternehmen planen deshalb, bis 2021 mehr Geld in Chatbot-Technologien zu investieren als in klassische Apps. Auch die Tageschau arbeitet schon erfolgreich mit einem Chatbot, der Nutzer mit allen wichtigen Neuigkeiten über das Tagesgeschehen informiert. Der Trend ist folglich noch lange nicht zu Ende, sondern hat gerade erst begonnen.

Chatbots als Eckpfeiler eines guten Online-Marketings

Chatbots lassen sich leicht auf Websites oder Apps implementieren. Nicht nur steigern sie nachweislich die Kundenzufriedenheit, sondern sparen auch Kosten ein und entlasten bzw. unterstützen dabei Ihre Mitarbeiter. Starten Sie deshalb das Jahr 2020 erfolgreich mit einem Chatbot und leiten Sie auch in Ihrem Unternehmen eine neue Ära der KI ein. Wir bei assono helfen Ihnen dabei gerne und beraten sie unverbindlich, ob und in welchen Bereichen sich ein Chatbot für Sie lohnt. Weitere Informationen zum Thema Chatbot und zum Projektablauf finden Sie auf unserer Website. Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne unter +49 4307 900 408 oder per Mail an kontakt@assono.de.

Quellen:

Fachbeitrag Digitalisierung Künstliche Intelligenz Chatbot Entwicklung Kommunikation Sonstiges Für Unternehmen

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie haben Interesse an diesem Thema?

Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung oder einen Workshop an.

Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen?

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir eine individuelle Demo für Sie.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de