Meldung bei Volltextsuche "Abfrage ist nicht verständlich"

von Bernd Hort,
assono GmbH, Standort Hamburg,

Wir alle lieben die Flexibilität bei der Entwicklung von Lotus Notes Anwendungen. Aber bisweilen kann Notes sehr nachtragend sein.

Bei einem Kunden hatten wir gerade das folgende Problem. Ein Feld in einer Notes Maske war im ersten Entwurf als Nummernfeld definiert worden. Während der ersten Iteration stellte sich heraus, dass aufgrund von führenden Nullen der Feldtyp auf Text geändert werden musste. Solche Änderungen sind in Notes ja auch im Nachhinein möglich und im ersten Moment funktionierte alles wie erwartet. Nur als ein wenig später Anwender bei der Volltextsuche explizit nach dem Inhalt in diesem Feld suchen wollten, bekamen sie diese unschöne Meldung:

Anfrage ist nicht verständlich 

Der Suchstring war mit FIELD Feldname = "Wert" aber eindeutig richtig.

Es hat einen kleinen Moment gedauert, bis wir die richtigen Maßnahmen und die richtige Reihenfolge herausgefunden hatten, um Notes zur Kooperation zu überreden.

Ich hatte im Forum mehrere Einträge gelesen, dass der Volltextindexer beim Anlegen des Index anhand des ersten gefundenen Dokumentes entscheidet, welches Feld welchen Datentyp hat. Also haben wir alle Dokumente mit dem falschen Datentyp gesucht und korrigiert. Anschließend haben wir den Volltextindex gelöscht und neu erstellt. Die Fehlermeldung blieb weiterhin bestehen. sad.gif

Nach weiterer Recherche sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die UNK Tabelle vielleicht das Problem sein könnte. UNK steht für "UNique Key Table" und bezeichnet eine interne Tabelle, die in jeder Notes Datenbank/Anwendung eine Liste aller Felder der Datenbank vorhält. Ein Komprimieren der Datenbank mit Hilfe einer Kopie (Option "-c") schreibt diese Tabelle normalerweise neu. Wie wir herausfinden mussten, wird die UNK Tabelle aber nicht neu aufgebaut, wenn ein Volltextindex vorhanden ist. sad.gif

Die folgenden Reihenfolge hat dann schließlich zum Erfolgt geführt.
1. Volltextindex löschen
2. Konsolenbefehl compact Datenbankpfad -c
3. Volltextindex wieder erstellen

Daraufhin wurden die Volltextsuche richtig durchgeführt. smile.gif

Das oben beschriebene Verfahren musste bei jeder Replik wiederholt werden.

Fachbeitrag IBM Notes IBM Notes Traveler

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de