IBM Technote Best Practices: Sicherheitslücke "Efail" in Notes/Domino

von Filip Meyer,
assono GmbH, Standort Kiel,

Bereits vor einiger Zeit sind Sicherheitsprobleme bei verschlüsselten E-Mails (zusammengefasst unter dem Schlagwort "Efail") bekannt geworden. In der Berichterstattung zu diesem Thema war zu lesen, dass die Verschlüsselung per PGP oder S/MIME den Inhalt einer E-Mail nicht ausreichend schützen und ein Angreifer, sofern dieser jene E-Mails abgefangen und manipuliert hat, den Schutz umgehen kann. Grund für dieses Problem sind vor allem E-Mail-Clients, die Verschlüsselung umsetzen. Darunter auch IBM Notes. Was genau "Efail" ist und wie es funktioniert, kann auf z. B. heise.de nachgelesen werden.

IBM hat diesbezüglich eine Technote veröffentlicht, in der die Best Practices beschrieben sind, die vor "Efail" schützen können. Hier im Folgenden die von IBM vorgeschlagenen Maßnahmen:

Wenn Sie Hilfe bei der Absicherung benötigen, dann melden Sie sich bei uns. Wir unterstützen Sie gerne.

Das könnte Sie auch interessieren:

Quellen:

Fachbeitrag IBM Notes IBM Domino Sicherheit IBM Administration

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wir verwenden Ihre Daten, um Sie einmalig per E-Mail zu kontaktieren. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Siehe: Datenschutzhinweise
assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de