Schrift in IBM Notes 9.0.1 FP9 auf Windows 10 unscharf

von Manuel Nientit,
assono GmbH, Standort Kiel,

Im Rahmen eines regulären Updates auf Notes 9.0.1 FP9 ist auf den Windows 10 Clients aufgefallen, dass Beschriftungen von Dokumenten-Reitern, Kacheln und in Outlines von Notes-Anwendungen unscharf wurden. Das scheint mit der Schrift-Skalierung (DPI-Scaling) im Windows zusammenzuhängen. Wenn man die Skalierung auf einen anderen Wert als 100% (96dpi) einstellt, wird die Schrift in Notes unscharf, obwohl die Windows-Fenster-Beschriftung scharf bleibt. Nun ist aber dummerweise in Windows 10 150% (144dpi) voreingestellt und explizit empfohlen, da Windows sonst einfach bei höheren Auflösungen (HD und höher) kaum noch lesbar ist.

Die Beobachtung der Problematik steht im Widerspruch zu der Ankündigung, dass Notes nun DPI-Aware würde - also nun Support für hohe Auflösungen mitbringen würde. Das ist auch ein bekanntes Problem, das als Regression Bug erkannt wurde. In der Fixlist für das gerade erschienene FP10 ist nichts von einem Fix zu lesen. Allerdings konnten wir in Tests mit der Beta feststellen, dass das Problem in FP10 nicht mehr auftrat. Im Notes Forum kann man allerdings eine Stimme lesen, die dieser Erfahrung widerspricht. Es sollte also in jedem Fall bei den Tests vor einem Rollout explizit darauf geachtet werden.

Das Theme/Motiv umstellen

Wenn das Problem nun bereits akut ist, gibt es noch andere Möglichkeiten, als den Client komplett in anderer Version neu zu installieren. Es gibt im Internet viele auffindbare Möglichkeiten, wobei in unserem Fall aber nur die folgende tatsächlich funktioniert hat.

Schriftarten und Skalierung sind auch sehr stark von dem verwendeten Theme/Motiv abhängig. In unseren Tests zeigte sich, dass das Betriebssystem-Motiv das brauchbarste Ergebnis im Kompromis zwischen Attraktivität und Lesbarkeit erzielte. Noch höhere Lesbarkeit konnte mit dem Betriebssystem-Motiv für eingeschränktes Sehvermögen erzielt werden, wobei die Farbgebung bzw. die Kontraste eine maximale Verletzung des ästhetischen Empfindens darstellen - zumindest aus meiner Sicht ;-).

Das kann unter den Benutzervorgaben eingestellt werden (siehe Screenshot).

In IBM Notes das Betriebssytem-Motiv einstellen

Das Motiv ist eine Eclipse-basierte Einstellung, so dass sie nicht über die notes.ini verteilt wird. Die entsprechende Einstellung, die wahlweise über die "plugin_customization.ini" oder eine Richtlinie unter "Benutzerdefinierte Einstellungen" verteilt werden kann, heißt:

"com.ibm.rcp.ui/WED_THEME_PREFERENCE="

PlugIn_Customization.ini

Generell lohnt es sich, sich mit der Plugin_Customization.ini zu beschäftigen, da hierüber etliche Notes-Einstellungen gesteuert werden können, die anderweitig nicht gesteuert werden können. Leider ist das von IBM aus nicht besonders gut dokumentiert.

Die umfangreichste Zusammenstellung habe ich bei "Mindwatering" gefunden.

Quellen:

Fachbeitrag IBM Notes Administration

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de