smbmount nutzen, um eine Windows-Freigabe in Linux einzubinden

von Thomas Bahn,
assono GmbH, Standort Kiel,

Mittels smbmount kann man eine Windows-Freigabe unter Linux direkt einbinden. Gerade bei Virtuellen Maschinen (VMs) mit kleiner Festplatten-Datei kann man sich so sparen, große Dateien, wie z. B. das Domino-Server-Installationsarchiv, in die VM hinein zu kopieren.

Dazu muss unter (K|X)Ubuntu zunächst das smbfs-Paket installiert werden:

sudo apt-get install smbfs

Man benötigt ein vorhandenes, leeres Verzeichnis, dass man anlegen kann mit

sudo mkdir /media/transfer

Dann kann man smbmount aufrufen:

sudo smbmount //192.168.59.1/Transfer /media/transfer/ -o user=assono/tbahn

Wenn man nicht kurz vorher sudo aufgerufen hat, wird erst nach dem Passwort für das sudo, danach für den Benutzer gefragt, der für die Anmeldung bei der Freigabe benutzt wird.

In diesem Beispiel ist 192.168.59.1 die IP-Adresse des Servers. Hier kann natürlich auch der Host-Name verwendet werden.

Transfer ist der Name der Freigabe

/media/transfer der Name des Verzeichnisses, in das die Freigabe eingebunden wird.

assono/tbahn ist der (Domänen-)Benutzer, der für die Anmeldung an die Freigabe benutzt wird.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass man nun auf die Dateien auf der Freigabe genauso wie auf lokale Dateien zugreifen kann. So kann man bei der Installation eines Domino-Servers in eine VM darauf verzichten, die große tar-Datei erst in die virtuelle Festplatte zu kopieren. Gerade bei VMs mit dynamisch wachsender Festplattendatei ist das natürlich vorteilhaft, weil diese kleiner bleibt, so leichter zu sichern ist und besser in ein Archiv gepackt werden kann.

Fachbeitrag Administration

Sie haben Fragen zu diesem Artikel? Kontaktieren Sie uns gerne: blog@assono.de

Sie wollen eine individuelle Lösung? Kontaktieren Sie uns

Weitere interessante Artikel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie mehr über unsere Angebote erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Sie können uns auf verschiedene Weisen für eine unverbindliche Erstberatung erreichen:

assono GmbH

Standort Kiel (Zentrale)
assono GmbH
Lise-Meitner-Straße 1–7
24223 Schwentinental

Standort Hamburg
assono GmbH
Bornkampsweg 58
22761 Hamburg

Telefonnummern:
Zentrale: +49 4307 900 407
Techn. Hotline: +49 4307 900 403
Vertrieb: +49 4307 900 402

E-Mail-Adressen:
kontakt@assono.de
bewerbung@assono.de